Wuff-Effekt

Der Wuff-Effekt

Warum es sich lohnt einen Büro-Hund zu haben? Da gibt es so einige Gründe. Aber vorab möchten wir unseren Büro-Hund vorstellen: Oska!

Oska wird am 8. März 2019 zwei Jahre alt. Er kommt aus Krefeld und lebt in Essen.

"Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht!" - Heinz Rühmann

Seine Lieblingsbeschäftigungen:

“Oska aus der Tonne” - ab und an stehen unsere Mülleimer weiter oben, vorzugweise findet er dort Pappe!

Fahrstuhlfahren, egal wer kommt oder geht – Oska möchte in den Fahrtsuhl.

Auto fahren, bestenfalls so, dass er noch aus dem Fenster schauen kann.

Lieblingsessen:

Hüttenkäse

Bananen

Rindfleisch

Warum es sich lohnt einen Büro-Hund zu haben – der Wuff-Effekt:

o Im Winter setzt er sich auf Deine Füße, es ist immer warm

o Sturm der Liebe, Hunde-Skeptiker werden zu Hundeliebhaber

o In der Mittagspause kommt man immer an die frische Luft

o Man ist nie der/die letzte im Büro

o Einzelkinder lernen zu teilen

o Schnarchen im Hintergrund wirkt motivierend

o Kunden kommen freiwillig, gehen aber auch nicht mehr

o Hunde können machen, dass die Luft stinkt

o Sie zaubern einem immer ein Lächeln ins Gesicht. Egal ob man gut oder schlecht geschlafen hat, sobald man im Büro ist, vergisst man den Kaffee auf der Bluse

o Ein Hund verbindet, ein Kuppler, er integriert Menschen

Tipp:

Schnuppertag! Wenn ihr Euch nicht sicher seid, dann testet es erst einmal. Quasi ein Probearbeitstag für den Hund!